• Melden Sie sich jetzt zur 2. ZUSEexpo am 05.- 06.04.2017 in Hoyerswerda an

    mehr lesen
  • Erfahren Sie mehr über unsere Kooperationspartner

    mehr lesen
  • Die IT-Messe in einer der schönsten Regionen Ostdeutschlands

    mehr lesen
PopUpImage

Willkommen zur zweiten ZUSEexpo! Willkommen zur digitalen Technologiemesse!

Rund 40 Aussteller präsentieren sich am 5. und 6. April 2017 in der Lausitzhalle Hoyerswerda. Im Fokus stehen bei der zweiten IT-Fachmesse Ostdeutschlands die Themen Digitalisierung, IT-Sicherheit und Tourismus.
Entscheidungsträger aus kleinen und mittelständischen Unternehmen der Lausitz, Brandenburgs und Sachsen sind eingeladen, mit IT-Fachleuten ins Gespräch zu kommen und Partner für digitale Lösungen zu finden.
Im Rahmenprogramm der Messe erwarten Aussteller und Fachpublikum praxisnahe Vorträge und Workshops zu Schwerpunkten wie Cybercrime, Datenschutz, digitales Personalmanagement und Social Media für den Tourismus.
Besuchen Sie die ZUSEexpo und kommen Sie mit Vordenkern ins Gespräch!

Willkommen

zur ZUSEexpo – der zweiten IT-Fachmesse Ostdeutschlands am 05. und 06. April 2017

Sven Reichel

Am 05. und 06. April findet in der Lausitzhalle Hoyerswerda die ZUSEexpo statt.

Die zweite IT-Messe für den Mittelstand in Sachsen und Brandenburg. Hoyerswerda ist die Stadt Konrad Zuses, dem Erfinder des Computers und damit ein Ort wissenschaftlichen Pioniergeistes auf dem Gebiet der Informationstechnik (IT).

Die ZUSEexpo wird kleine und mittelständische IT-Unternehmen sowie  verschiedene Lehrstühle der Hochschulen von Cottbus über Senftenberg bis Dresden präsentieren und  zusammenbringen.

Aber die ZUSEexpo wird weit mehr als eine Messe sein!

Durch Workshops und Fachvorträge bündelt die Messe Wissen, transferiert es und vermittelt Gemeinsamkeit. Besonderen Wert legt die ZUSEexpo auf das Thema Fachkräfte/ Hochschulabsolventen für die Region.

Ziel dieser zweiten IT - B2B - Messe ist es, Aufträge, Kontakte und Empfehlungen für die Aussteller zu generieren und Gemeinsamkeiten zu finden.

Die IT-Unternehmen in Brandenburg, Sachsen und über die Grenzen hinaus verfügen über das volle Potential, um Dienstleistungen für den Klein- und Mittelstand bei der Umsetzung von Industrie 4.0 und anderer Aufgaben der Digitalisierung zu erbringen. Dazu hat sich bereits eine enge Zusammenarbeit mit der WIL, dem BVMW, den Handwerkskammern, den IHK`s, den Landkreisen, dem Förderverein Lausitz und anderer Unterstützer entwickelt. So werden interessierte Unternehmen aus dem Klein- und Mittelstand den Weg nach Hoyerswerda finden, um sich von den Vorteilen der Zusammenarbeit mit regionalen IT- Firmen zu überzeugen.

Diese direkte Vernetzung der regionalen IT- Unternehmen schafft erst, die Grundlage, für die Bewältigung größerer Projekte und eröffnet neues wirtschaftliches Potential für alle Beteiligten.

Für die Bewältigung der Forderungen von Industrie 4.0 werden gut ausgebildete junge Menschen benötigt. Die fähigen Absolventen der Hochschulen sollen ihre Zukunft in unserer Region sehen. Dazu haben wir Verbindung mit den Hochschulen aufgenommen und beziehen Studenten in die Vorbereitung der ZUSEexpo ein.

News

  • Der Ablaufplan der ZUSEexpo 2017
  • „Aktuelle Cybercrime-Phänomene – Schutz vor Angriffen aus dem Internet“

    Zu diesem Thema wird auch die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des LKA Brandenburg Vertreten sein.

     

  • IT - Sicherheit

    Andree Bergner, Panda Security Deutschland, vermittelt Ihnen mit Live-Demos und Beispielen aus der Praxis einen Überblick über die aktuellen Sicherheitslösungen von Unternehmen und veranschaulicht dabei die derzeitigen Gefahrenquellen in IT- Umgebungen. Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Frage, wie man den Enduser aus der Verantwortung nehmen kann. Denn moderne Cyberangriffe sind heute derart raffiniert, dass selbst geschulte IT-Experten im Arbeitsalltag nur schwer erkennen können, ob bspw. ein E-Mail-Anhang Malware beinhaltet.


    Als Antwort präsentierte er die neueste IT-Lösung aus dem Hause Panda: Adaptive Defense. Hierbei handelt es sich um einen Managed Service, der permanent alle Anwendungen und Prozesse, die auf den Endpoints oder Servern ausgeführt werden, überwacht und unbekannte Applikationen in der Ausführung blockiert. Dieses permanente Prozess-Monitoring, in Verbindung mit einer intelligenten Big-Data Analyse in der Cloud, ermöglicht die nahezu automatische Klassifizierung aller laufenden Prozessen. Jede Applikation, die nicht automatisch klassifiziert werden kann, wird zudem von Panda Security Experten analysieren. Diese Vorgehensweise gewährleistet eine maximale Vertrauenswürdigkeit aller Prozesse, die auf Ihren Systemen ausgeführt werden.

  • Informationen
    Auf der ZUSEexpo wird ein Hackathon stattfinden
  • Zur Homepage
    Deutsches Patent- und Markenamt wird einen Stand auf der ZUSEexpohaben
  • Zur Homepage
    Tesla wird auf der ZuSEexpo vertreten sein

Quicklinks

Kartenvorbestellung

Der Kartenverkaufspreis beträgt 15,00 €, bei Registrierung bekommen Sie 50 % Rabatt auf die Karte. Welche für Sie am Eingang hinterlegt und Vorort bezahlt wird.

Bitte Sicherheits-Code eintragen!

die mit * gekenntzeichneten Felder sind Pflichtfelder!

01

Messe

page1_pic1

Präsentieren Sie sich auf der ZUSEexpo!

Finden Sie Kooperationspartner, Experten, Fachkräfte, studentische Praktikanten, Produzenten, Entwickler, Forscher, Kunden!
Profitieren Sie von Erfahrungsaustausch, Stellenmärkten, Netzwerken, Fachvorträgen!
Bringen Sie sich mit ihren Themen ein!

02

Konrad Zuse

Schon gewusst?

Konrad Zuse, „Vater des Computers“, verbrachte seine Oberschulzeit im ostsächsischen Hoyerswerda und legte dort 1927 das Abitur ab. 1941 baute Zuse den ersten funktionsfähigen Computer der Welt. Das war zugleich auch die Geburtsstunde der Informationstechnik ( IT),  ein Begriff, der längst alltäglich geworden ist.

03

Hoyerswerda

Die Stadt Konrad Zuses,

Hoyerswerda, befindet sich an der Schnittstelle von Südbrandenburg und Ostsachsen. Diese Region ist die mit der höchsten Dichte an IT-Unternehmen in Deutschland! Hier gibt es große, mittelständische und kleine IT-Firmen. Systemhäuser, Hardwarehersteller, Softwareentwickler, Netzwerkbetreuer stehen den IT-Abteilungen großer Unternehmen wie etwa BASF, Vattenfall, Telekom, Deutsche Bahn oder EMIS eletrics sowie den Informatik-Lehrstühlen der TU Dresden, BTU Cottbus-Senftenberg, Hochschule Zittau gegenüber.